Our Blog

Die Arbeitswelt wird zunehmend durch grenzüberschreitende Mobilität gekennzeichnet. Gesellschafliche und wirtschaftliche Beziehungen spielen sich global ab, ein weltweiter Wettbewerbsmarkt ensteht und die räumlichen Grenzen der Arbeitswelt werden unwichtiger. Demnach befinden sich viele Unternehmen in einem weltweiten Wettstreit um hochqualifizierte Arbeitnehmer. Diese Nachfrage wird durch die Verbreitung der Dienstleistungsbranche und Förderung innovativer Ideen weiter vorangetrieben. Besonders in Wirtschaftsmetropolen, den Global Cities. Dort steigt die Wichtigkeit von Wissen und Humankapital enorm – und mit ihr die Konkurrenz im Kampf um qualitativ hochausgebildete Arbeitnehmer. Frankfurt am Main ist als Global City eingestuft und steht somit im unmittelbarem Wettbewerb mit anderen Global Cities wie New York, London oder Tokio.

Comments are closed.